P
© OBST- UND GARTENBAUVEREIN WOLFSCHLUGEN e.V.            DATENSCHUTZERKLÄRUNG         KONTAKT          §§ IMPRESSUM
Obst - und Gartenbauverein Wolfschlugen e.V.
Februar Obstbaum-Schnittkurs für Fortgeschrittene
An diesem Kurs für Teilnehmer mit Vorkenntnissen haben wir bei Sonnenschein, leider nur in kleiner Besetzung mit 4 Aktiven, auf der OGV-Streuobstwiese im Gewann Auchtwiesen („Bolzwiese“) den Erhaltungsschnitt an 3 Apfelbäumen im Vollertrag durchgeführt. Ziel war, durch einen systematischen Rückschnitt deren Ertragskraft und die statische Stabilität des Astgerüstes zu erhalten. Diese Maßnahme ist im Rahmen der Streuobstförderung Baden-Württemberg als jeweils zweiter der beiden im 5-Jahreszeitraum vorgeschriebenen Pflegeschnitte erfolgt. Besonders gefreut hat uns, dass gegen Mittag dann noch ein Vater mit Sohn als Helfer den Weg zu uns gefunden hat. Als Abschluss dieser Aktion konnten wir den Erziehungsschnitt an einer jungen Hauszwetschge demonstrieren und auf der Heimfahrt noch einen Teil des Baumschnittes auf dem Recyclinghof abliefern. Der Kurse war auch als Vorbereitung und Weiterbildung für Teilnehmer am Förderprogramm Baumschnitt an Streuobstbäumen im Rahmen der Streuobstkonzeption Baden-Württemberg gedacht und geeignet.
IG Streuobst 2020
Obstbaum-Schnittkurs März Unser Kurs am Samstag, 7.März 2020 war gleichermaßen für Anfänger und Fortgeschrittene konzipiert und mit 12 Teilnehmern gut besucht. Das Wetter hat uns an diesem Vormittag alles geboten, meist bedeckt, kalt und windig, zeitweise Graupelschauer, aber gegen Ende auch etwas wärmenden Sonnenschein.
Auf der OGV-Streuobstwiese im Gewann Lerchenäcker haben wir uns zunächst ausführlich mit einem sehr alten Bohnapfel beschäftigt. Hierbei kam unser neuer Akku-Hochentaster nutzbringend zum Einsatz und wurde auch von den Teilnehmern bedient. Anschließend haben wir uns personell aufgeteilt, Michael hat sich dabei um die ebenfalls sehr alte Gewürzluike gekümmert. Die übrigen Teilnehmer haben sich, nach dem ausführlichen Exkurs am Altbaum verständlicherweise, danach mehr für den Erziehungsschnitt an unseren Jungbäumen, Apfel und Birne, interessiert. An einigen der jungen Bäume haben wir aus der letzten Vegetationsperiode ein gesundes, eher starkes Wachstum zu verzeichnen.
An anderen konnten wir zum Teil nur einen minimalen Neutrieb feststellen. Alle Bäume wurden bei der Pflanzung gleichermaßen mit einem Drahtkorb zum Schutz vor Wühlmäusen versorgt. Offensichtlich ist aber die Resistenz gegen die Trockenheit im Frühjahr und Sommer für die verschieden Sorten ganz unterschiedlich ausgeprägt. Als Abschluss dieser Aktion konnten wir noch einen Teil des Baumschnittes auf dem Recyclinghof abliefern