P
© OBST- UND GARTENBAUVEREIN WOLFSCHLUGEN e.V.            DATENSCHUTZERKLÄRUNG         KONTAKT          §§ IMPRESSUM
Obst - und Gartenbauverein Wolfschlugen e.V.
CHONIK 2022
ZURÜCK ZUR CHRONIK ÜBERSICHTSSEITE
Corona bedingt haben wir auch 2022 ein kleineres Vereinsangebot alle Veranstaltungen werden auf dieser Seite zusammengefasst
Mai 2022 Nachlese zur Destillatprobe mit Dr.Dr. Otto Frey am Freitag, den 27. Mai 2022 Herr Dr. Dr. Frey hatte mit 2 engagierten Helfern die Destillate und die weitere Ausstattung in unseren Vereinsraum geschafft. Zu jeder Frucht aus der das entsprechende Destillat zur Verkostung in die Gläser der Anwesenden ausgeschenkt wurde, gab es Interessantes zu berichten. Auf der Leinwand konnte man die Früchte im Glas im Ausgangszustand sehen – also vor Einmaischung und Brand.Verkosten konnten wir neben Apfel, Birne, Zwetschge und Quitte auch den Brand von Mispel, Vogelbeere und Hagebutte. Wir danken Otto Frey für diesen spannenden Abend, der viel für Auge, Nase und Zungezu bieten hatte.
Mai 2022 Pflanzentauschbörse am Samstag, 7. Mai 2022 Unsere Pflanzentauschbörse in diesem Jahr konnte bei allerbestem Wetter stattfinden. Es war ein munterer Austausch und wir danken allen Besuchern, die mit ihren eigenen mitgebrachten Pflanzen, mit ihrem Interesse und mit Spenden unser „Märktle“ unterstützt haben. Vielen Dank! Ein ganz besonderer Dank geht an unsere Tomaten- Paten, die sich auf dieses Abenteuer eingelassen und die Vielfalt unseres Tomaten Angebotes auf diese Weise ermöglicht haben.
Juli 2022 Sommerferienprogramm - Übernachtung auf der Streuobstwiese vom 29./30.7.
Das Sommerferienprogramm organisierten der BUND-Ortsverband und der OGV Wolfschlugen als gemeinschaftliche Aktion. Gleich in den ersten Ferientagen trafen sich die Ferienkinder am Nachmittag beim Treffpunkt am Jugendhaus und wanderten mit geschulterter Schlafausrüstung zur Streuobstwiese. Gemeinsam wurden 2 Zelte aufgebaut und alle konnten sich ihren Schlafplatz für die Nacht einrichten. Die Zeit bis zum Abendessen war ausgefüllt mit Stöcke schneiden für’s Stockbrot, für ausgelassene Spiele in der Wiese und eine kleineAbendwanderung – auch mal ganz ohne Licht. Beim gemütlichen „ Stockbrot übers Feuer hängen“ war es dann schon richtig Nacht. Mit vollen Bäuchen kuschelten sich alle in ihre Schlafecken. Bald war nur noch der Wind zu hören. Nach einer ruhigen Nacht und wunderbaren Frühstücksweckle unter freiem Himmel gings zurück zum Treffpunkt am Jugendhaus.